Projekt: HyruleZ






Orni Vaiko [NPC]

Hier findet ihr die zugelassenen NC's. Es sind Charaktere, die eine Nebenrolle in Geschichten und Abenteuer darstellen.

Vaiko [NPC]

Beitragvon Vaiko » Donnerstag 26. November 2015, 20:25

Name: Vaiko

Alter: 16 Lenze, geb. am 03.04.1485

Volk: Orni. Er stammt aus Nordwall und lebt dort in einem kleineren Hort namens „Falkenwind“.
Dieses liegt im Grenzteil des Gebirges zwischen der Steppe von Hyrule und Ranelle.

Gesinnung: Neutral. Das Geschehen in der Welt interessiert ihn herzlich wenig. Er hat auch so genug zu tun. Immerhin muss die Post pünktlich ausgeliefert werden, dass reicht an Stress.

Beruf: Postbote in Ausbildung und Musiker aus Leidenschaft.

Wichtige Personen:
Validar: Er ist Vaikos Vater und leitet die Poststelle in seiner Heimat.
Mirana: Sie ist Vaikos Mutter und ist für die Sortierung der Briefe in der Poststelle zuständig.

Charakter:
Vaiko ist ein recht ruhiger Charakter. Niemals würde er auf die Idee kommen sich unvorbereitet in ein Abenteuer zu stürzen oder seine Reiseruten nicht vorzubereiten. Er gehört zu den Ornis, die alles vorbereiten müssen und akribisch durchplanen, wenn es die Zeit zulässt. Nur bei seiner Musik, da ist es etwas anderes. Wenn er auf seiner Geige spielt, lässt er sich treiben und denkt manchmal gar nicht darüber nach was er spielt. Sowieso spielt er viel lieber Musik als die Post auszuliefern, aber wie die meisten seiner Art... würde er niemals seine Pflicht vernachlässigen, es sei denn es gibt einen sehr guten Grund welcher ihn daran hindert.
Was Kämpfen angeht, da hält er sich lieber zurück, da er kein besonders guter Kämpfer ist, noch mag er es anderen Leid zuzufügen. Wenn er kämpft, dann mit Worten, sei es verbal oder geschrieben, denn was Worte angeht... nun, wenn er möchte kann er sich sehr blumig ausdrücken, was er gerne macht wenn er jemanden imponieren möchte.

Für andere ist er eine Person auf die man sich verlassen kann. Zudem wirkt er durch seine Bemalungen im Gesicht geheimnisvoll und besonders die Ornidamen fühlen sich zu ihm hingezogen.
Oftmals wird er von anderen auch für eine Frau gehalten, was sich aber schnell ändert wenn er beginnt zu sprechen, da seine Stimme eindeutig männlich klingt, zwar nicht sehr tief, aber sie kann eindeutig zugeordnet werden.

Selber sieht er sich als eine sehr verträumte Person an, die anderen oft nur etwas vorspielt. Liebendgern würde er einfach einmal die Arbeit bei Seite schieben und die Welt erkunden... oder auch einfach nur mal eine andere Stadt mit Post beliefern. Aber der durchgeplanten Organisation sei Dank... ist das nicht möglich, was ihn schon recht traurig stimmt.

Aussehen und Inventar:

Vaikos Federkleid ist schneeweiß und nur an den Enden seiner Flügel mischt sich ein tiefes Schwarz in die reinen Federn. Weiterhin schwarz an ihm sind seine hüftlangen Haare, die er immer offen trägt. Seine Haut ist, die Beine ausgenommen, sehr hell. Seine Beine hingegen tiefschwarz, so wie sein Schnabel. Auffällig an ihm sind seine Bemalungen im Gesicht. Es ist ein sehr alter Brauch seines Hortes sich die Federn zu Färben, jedoch gibt es nur noch wenige die dies tun, da es aus der Mode gekommen ist, vermutlich weil die Zeit eher für den Transport der Post benötigt wurde.
An Kleidung trägt der junge Orni eine sehr große, blaue Tunika, welche mit einem tealblauen Stoffgürtel am Körper gehalten wird. In genau dieser Farbe trägt Vaiko eine Hose, welche ihm bis zu den ''Knien'' reicht. Über dieser Kleidung trägt er noch einen dunklen Mantel, in einem dunklen Blau mit deutlichem Grünanteil.
Immer bei sich trägt er einen großen Rucksack, in welchem er die Post verstaut, sowie einen Geigenkoffer, in welchem sich seine Geige befindet. Sein größter Schatz wie er das Instrument gerne nennt. Ansonsten immer dabei hat er eine Karte und einen Kompass, da er befürchtet sich verfliegen zu können... oder wenn er mal aufgrund von schlechten Wetter eine andere Route nehmen muss.

Fähigkeiten:
Als Orni liegt es ihm Blut das er fliegen kann, was er so gar recht gut kann, solange das Wetter schön ist. Bei Unwetter nutzt er doch lieber seine Beine, denn mit starken Winden oder Gewitter... Hagel und Platzregen kommt er nicht sonderlich gut klar. Was er ebenfalls noch kann und zwar wirklich gut, ist Geige spielen. Zumeist komponiert er seine Lieder selber und schreckt auch nicht vor unbekannten Ufern zurück (er probiert gerne Neues aus). Weiterhin gut kennt er sich mit dem Schreiben aus und der Wortwahl. Er vermag es schon fast schauspielerisch die Worte zu wählen und bei Leuten den Eindruck zu hinterlassen, den er gedenkt zu hinterlassen. Dies macht er jedoch nur, wenn ihm der Sinn danach steht... also er jemanden imponieren oder loswerden möchte.
Was er nicht so gut kann, ja eigentlich gar nicht, ist schwimmen. Mit seinen Flügeln und den ganzen Federn... hat er es nie hinbekommen... gut, auch nie versucht. Weiterhin fällt es ihm schwer zu reiten, denn Pferde sind ihm unheimlich, so gar etwas sehr, denn er Angst vor ihnen. Jedoch sein größtes Problem liegt darin, dass er immer alles durchplanen muss und dazu probiert er auch jedem um sich herum anzustiften.

Biografie:

Vaiko wuchs in einem kleinen Hort namens Falkenwind auf, der seinen Namen daher bekam, da die Falken der Umgebung die Luftströme nutzen um dort aufzusteigen. Auch die Orni des Dorfes machten sich diese Winde zu Nutzen und so war es dann auch kein Wunder, dass es bald in dem Hort eine große Poststelle geben sollte.
Diese Poststelle wurde dann, als Vaiko gerade einmal ein Jahr alt war, von seinem Vater übernommen.
Somit war der Junge schon früh bekannt als der Sohn vom Leiter der Poststelle und man verglich ihn fortwährend mit seinem sehr erfolgreichen Vater... und seiner sehr erfolgreichen Mutter, welche ebenfalls eine hohe Stelle im Postamt bekleidete. Für den Jungen war das kein Problem, auch sonnte er sich nicht in dem Ruhm seiner Eltern, hatte er doch mit der Zeit andere Ziele entwickelt.
Sein Herz schlug nicht für die Post... nun schon aber er mochte die Musik noch viel lieber. Zumindest das Geigen, dazu kam es als es ein nicht zustellbares Paket gab. Ein Paket ohne Absender... und ohne Empfänger, was an der Sauklaue des Versenders lag, in der Poststelle auftauchte. Natürlich hatte man versucht den Sender und Empfänger ausfindig zu machen, aber erfolglos. So ging das Paket, das längst die Aufmerksamkeit von Vaiko hatte, an den Jungen. Ein ganzes Jahr hatte er darauf warten müssen... und dann, als er sechs Jahre alt war, hielt er eine blaue Geige in den Händen. Dieser widmete er fortan mehr Aufmerksamkeit als der Post, was seinem Vater nicht sonderlich gefiel, aber er ließ ihn gewähren.
Ändern tat sich dies erst, als er 14 wurde und er seine Ausbildung zum Postboten antrat. Er fand schon irgendwo Gefallen daran, gab es doch viel zu planen... und zu organisieren.... und vor allem zu schreiben. Mit der Zeit verliebte sich der Junge in das geschriebene Wort und er fand unglaubliches Gefallen daran, sich so blumig wie nur möglich auszudrücken, was jetzt bei einer Poststelle nicht so gut ankam, jedenfalls nicht bei den offiziellen Dokumenten. Vaiko war das jedoch egal und wenn er so nicht schreiben durfte... dann sprach er eben so mit den Leuten. Dabei blieb jedoch seine Musik ein wenig auf der Strecke, welche er wiederentdeckte, als er alleine auf längere Reisen gehen musste. Um sich die einsamen Abende wohliger zu gestalten griff er zur Geige und fing an zu spielen... und vertrieb so auch die Angst welche er verspürte wenn die Dunkelheit plötzlich über ihn hereinbrach, oder ein Sturm aufzog.

Ein Sturm wie heute, welche in der Nähe des Nordwalls aufzog und ihn in eine sehr missliche Lage brachte. Es gab diverse Turbulenzen in der Luft, welche ihn zur Landung ''zwangen'' … also, er stürzte ab... landete in einem Baum und fiel zu Boden und blieb eine Weile bewusstlos liegen... wohl einige Stunden...
Benutzeravatar
Vaiko
RPG-Berechtigt NC
RPG-Berechtigt NC
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. März 2016, 18:22
Barvermögen: 18,00

Re: Vaiko [NPC]

Beitragvon Vyserhad » Dienstag 1. März 2016, 23:00

So, dann wollen wir mal:

Volk: wo genau aus dem Nordwall? Ist ziemlich groß, das Gebirge.


Mhhh... eigentlich passt das... bist du so gut, und lässt ihn zu?

Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!

Benutzeravatar
Vyserhad
Admin
Admin
 
Beiträge: 125
Registriert: Freitag 14. September 2012, 08:50
Barvermögen: 140,00
Wohnort: Potsdam

Re: Vaiko [NPC]

Beitragvon Elster » Dienstag 8. März 2016, 22:58

Hab noch eben einen genaueren Standort des Heimatdorfes festgelegt.

Schier arbeitlose Forenputze

Benutzeravatar
Elster
Admin
Admin
 
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 00:00
Barvermögen: 86,00


Zurück zu Nebencharaktere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron


Projekt HyruleZ • ImpressumCreditsDatenschutz